Am 02. März 2018 wird der Weltgebetstag der Frauen aus Surinam gefeiert!
Zur Vielfalt des Landes gehört, dass die Brüdergemeine dort eine der bedeutendsten Kirchen ist. Auch die Losungen werden in Surinam in Sranan Tongo übersetzt und gedruckt. 

Zinzendorfherberge
Zinzendorfherberge
Sprachen
Sprachen
Herrnhuter in Surinam
Herrnhuter in Surinam
Gemeinsam Essen
Essen

Herrnhuter in Surinam

Gefüllter Kirchsaal

1735 kamen die ersten Missionare der Herrnhuter Brüdergemeine nach Surinam. Das Besondere war, dass diese speziell zu den Sklaven auf die Plantagen gegangen sind und diese als von Gott geliebte Menschen angesehen haben. Bis heute ist die Evangelische Brüdergemeine in Suriname (EBGS), immer noch die größte christliche Gemeinschaft mit ca. 60.000 Mitgliedern.

Im Laufe der Jahrhunderte wurden 800 Missionarinnen und Missionare von der Brüdergemeine nach Surinam entsandt. Viele kamen mit dem Klima und den Lebensbedingungen nicht zu recht und verstarben früh. Sie waren quasi unter allen Ethnien die auch jetzt im Land leben tätig. Missionare übersetzten so am Anfang der Arbeit einen Teil der Bibel in das Arawakische, die Sprache der indigenen Bevölkerung. Für die versklavten Menschen aus Afrika erstellten sie ein Gesangbuch und übersetzten das Neue Testament in Sranan Tongo. Bei ihren Reisen und Aufenthalten im Binnenland von Surinam kümmerten die Missionare sich aber nicht nur um die Seelsorge, sondern auch um die Gesundheitsversorgung der einheimischen Bevölkerung. Die Anfänge der »medizinischen Mission« der Herrnhuter reichen zurück bis in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts. Heute finden sich entlang mancher Flüsse, die als Verkehrswege in das Binnenland dienen, zahlreiche Gemeinden die aus Missionsstationen mit einer Schule hervorgegangen sind. Die Freilassung der Sklaven am 1. Juli 1863 gilt als ein Wendepunkt in der Geschichte von Surinam. Aber auch danach wurden Menschen aus anderen Erdteilen als günstige Arbeitskräfte nach Surinam gebracht. 1901 begannen die Herrnhuter mit der planmäßigen Missionsarbeit unter diesen Kontraktarbeitern. Sie stammten aus Indien, Indonesien und China. Die Herrnhuter Brüdergemeine ist so in allen Landesteilen, Volksgruppen und sozialen Schichten tief verwurzelt. Groß ist auch ihr soziales Engagement mit Schulen, Internaten, Krankenstationen, einem Altenheim und einer Opens internal link in current windowHerberge für Menschen in Not.

Auch genannt "Mamakerki". Das Kirchgebäude der Herrnhuter Brüdergemeine in Paramaribo. Erbaut 1778.
Die Grote Stadskerk
Die Farbe Weiß spielt in der Brüdergemeine eine große Rolle. Die Bänke in der Kirche sind so auch in Surinam in weiß gehalten. Die Farbe erinnert an die Auferstehung.
weiß als liturgische Farbe
Historische Straßenansicht Paramaribo. Maagdenstraat.
Historische Straßenansicht Paramaribo
Kirche der Brüdergemeine auf einer Plantage

Die Zinzendorf Herberge

Zinzendorfherberge

Die Graf von Zinzendorf Herberge wird in Paramaribo einfach als „De Herberg“ bezeichnet. Sie wurde 1980 als eine diakonische Einrichtung der Opens internal link in current windowEvangelischen Brüdergemeine in Surinam (EBGS) errichtet. Die Herberge bietet Menschen eine Unterkunft, die obdachlos geworden sind, oder die für eine medizinische Behandlung nach Paramaribo kommen. Damit ist sie tagtäglich eine Anlaufstelle für Menschen in Not. Durch den christlichen Hintergrund bietet das Haus nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern auch seelsorgerliche Betreuung und Zuwendung.

 

Eine offene Tür für Menschen in Not

Seit vielen Jahren hat Surinam wirtschaftliche Probleme und gerade Frauen und Kinder sind die ersten, die darunter leiden. Die Graf Zinzendorf Herberge gibt bedürftigen Menschen eine Zuflucht, ein sicherer Ort, an dem sie unterkommen, bis sich ihre Situation verbessert hat. Viele Frauen mit Kindern suchen Zuflucht in der Herberge, weil sie häusliche Gewalt erfahren oder sexuellen Missbrauch. Manche sind auch an AIDS erkrankt. „Es gibt keinen anderen Ort im ganzen Land an dem Frauen und Mädchen um Hilfe bitten können, wenn sie einen Zufluchtsort benötigen“, berichtet Muriel Held. Sie ist Vorsitzende im Vorstand der Zinzendorfherberge und macht ihre Arbeit mit ganzem Herzen. Viele Frauen werden davor bewahrt in den Strudel von Prostitution und Menschenhandel zu geraten, wenn sie weder Familie noch Freunde haben, an die sie sich wenden können. Wenn Frau Held durch den Flur der Herberge geht, hat sie für jeden ein gutes Wort bereit. Sie kennt die Geschichten, die hinter den Gesichtern stecken und weiß, dass sich viele bemühen der Herberge wenigstens einen Minimalbeitrag für die Unterkunft zu bezahlen.

Während dem Aufenthalt in der Herberge werden die Besucher seelsorgerlich betreut. Von Pastoren, aber manchmal auch von Psychologen um ihre Traumata zu überwinden und sie für die Zukunft zu stärken. Man versucht Arbeitslosen kleine Stellen zu vermitteln und den Kindern wieder den Schulbesuch zu ermöglichen. Die Menschen werden darin unterstützt wieder eigenständig zu werden, sodass sie nach einem Aufenthalt die Herberge wieder mit einer guten Zukunftsperspektive verlassen können. 

Eine offene Tür für Menschen in Not
Muriel Held

Unterkunft für medizinische Versorgung

Frauen aus dem Binnenland, die für medizinische Zwecke oder zur Entbindung nach Paramaribo kommen müssen, finden in der Zinzendorf Herberge eine vorübergehende Unterkunft. Diese muss subventioniert werden, weil die Reise an sich schon teuer ist und schlicht weg wenig Geld für eine Unterkunft bleibt. Bei ernsthaften Krankheiten oder Komplikationen einer bevorstehenden Geburt ist Paramaribo die Anlaufstelle des ganzen Landes, da es nur hier große Krankenhäuser gibt. 

Das Engagement der Gemeinde braucht Ihre Unterstützung

Die Unterbringung von Menschen in Not kostet Geld. Da die Brüdergemeine in Surinam dies nicht nur alleine finanzieren kann, möchte die Losungsspende gemeinsam mit der Herrnhuter Missionshilfe das Projekt und damit das Engagement der Menschen vor Ort besonders unterstützen.
„Es gibt in der Tat viel zu tun“, berichtet Muriel Held  „und wir müssen dringend etwas tun. Bei uns ist momentan sogar eine Großfamilie untergebracht. Vater, Mutter und sechs Kinder. Die Eltern sind beide erkrankt und haben nicht einmal das Geld um den Kindern Schuluniformen und Bücher zu bezahlen.“

Patienten, Obdachlose, Frauen, die vor häuslicher Gewalt geflohen sind, oder Arbeitslose. Die Liste von Menschen, die in der Herberge für eine Zeit lang eine Unterkunft suchen, ist lang. Mit Ihrer Spende können Sie einen Beitrag dazu leisten, dass diese Menschen nicht nur untergebracht werden, sondern auch die Fürsorge und den Zuspruch aus der Brüdergemeine erleben können.


Gemeinsam Essen

Wo lernt man sich sonst so gut kennen wie bei einem gemeinsamen Essen. Durch die Vielfalt der Kulturen ist auch der Kochtopf in Surinam mit allerlei Unterschiedlichem gefüllt.
Die Herausgeber der Losungen in Surinam haben uns ein Rezept verraten.

Geflügelpastete

Surinamische Geflügelpastete mit Gurkensalat

Teig:

  • 225 g Butter oder Margarine
  • 0,5 kg Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Salz
  • ca. 200 ml kaltes Wasser

Füllung:

  • 1 kg Hühnerbrust
  • 125 g Butter oder Margarine
  • 3 Büchsen gemischtes Gemüse; Erbsen und Möhrchen a 432 g
  • 1 Esslöffel Kapern
  • 2 große Gewürzgurken
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2-3 Brühwürfel
  • 2 Zweige Liebstöckel
  • 4 Pimentkörner
  • 3 hartgekochte Eier
  • Öl
  • Ketjup- ( nicht der deutsche sondern der asiatische)
  • Tomatenpüree
  • Etwas Zucker und Salz

Zubereitung Teig:

Butter schaumig rühren. Während dem Rühren schrittweise das Wasser zugeben bis alles Wasser aufgenommen ist. Mehl und Backpulver sieben und zufügen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und eine ca. 33 x 25 cm eingefettete feuerfeste Form mit einem Teil des Teiges auskleiden.

Zubereitung Füllung:

Die Hühnerbrust mit 200 ml Wasser kochen und 1 Brühwürfel, Liebstöckel und Pimentkörner dazugeben.

Das Geflügel in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne mit 2 EL Öl und einem Stückchen Butter oder Margarine Zwiebel und Knoblauch frittieren, schwarzen Pfeffer, Ketjup und Tomatenpüree darin vermengen und dann das Fleisch mit braten. Das Mischgemüse dazugeben und weiterkochen lassen. Die geschnittenen Gewürzgurken und Kapern zufügen, mit einem Brühwürfel, 1TL Zucker und etwas Salz abschmecken. Als letztes die fein geschnittenen Liebstöckelzweige zugeben.

Die Fülle in die ausgekleidete Form geben. Mit den in Scheiben hart gekochten Eiern verzieren und mit dem restlichen ausgerollten Teig bedecken. Den Rand hübsch runden und glätten und die Pastete goldbraun bei mittlerer Hitze im Backofen backen.

Zusatz: Wenn gewünscht, kann auch etwas Mais mit verwendet werden. Anstelle von Huhn kann auch eine andere Fleischsorte oder Fisch verwendet werden.

Surinamischer Gurkensalat

  • 2 Salatgurken
  • 1EL brauner Zucker,
  • 750 ml Essig
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Sambal Oelek
  • 2 TL Knoblauchpulver

Essig und Wasser erhitzen, den Zucker darin auflösen. Sambal Oelek und Knoblauchpulver  mit der Essigmischung anrühren und hinzugeben. Die Marinade einige Stunden ziehen lassen. Die Salatgurken mit der Schale in dünne Scheiben schneiden. So viel von der Marinade über die Gurken geben, dass sie ganz bedeckt sind. Die Gurken eine halbe Stunde ziehen lassen, aus der Marinade nehmen und servieren.


Sprachen

Schulklasse

„Goedendag!“ so wird man im karibischen Surinam begrüßt. Amtssprache in dem eher unbekannten Land im Nordosten von Südamerika ist Niederländisch, fast gleichwertig wird Sranan Tongo gesprochen, eine Mischsprache aus vielen verschiedenen Elementen. Sie wurde während der Kolonialzeit zwischen Sklaven verschiedener Plantagen gesprochen. Nun ist es die Sprache, die die verschiedenen ethnischen Gruppen verbindet. Die Losungen werden auf beiden Sprachen in Surinam herausgegeben und heißen "Deibuku" und "Dagtekstenboeken".
„Ich lese beide Losungsbücher, aber die Version in Sranan-Tongo ist für meine Arbeit gerade mit älteren Menschen wichtiger, da diese dies besser verstehen“. Erzählt Lucia Breeveld-Anches mit einem Lächeln im Gesicht. Sie ist Pfarrerin der Herrnhuter Brüdergemeine in Suriname. 
Die multiethische Gesellschaft in dem kleinen Land besteht aus einem kleinen Anteil indigener Bevölkerung, vielen Menschen afrikanischer Abstammung, die als Sklaven in das Land geholt wurden, Asiaten, die im 19. Und 20. Jahrhundert als Kontraktarbeiter aus Indien und Indonesien auf die Zuckerrohrplantagen gebracht wurden, Europäern und anderen Einwanderern. Fast die Hälfte der Menschen lebt in der Hauptstadt Paramaribo.
Das Beispiel unten zeigt die Losung vom 02.03.18, dem Weltgebetstag, in Niederländisch und Sranan Tongo, wie sie in Surinam abgedruckt werden. Losung und Lehrtext sind dabei dieselben, wie sie auch in Deutschland im Losungsbuch zu finden sind. Der dritte Text darf in jeder Sprache frei dazugewählt werden.

Das Losungsbuch 2018 auf Niederländisch

Losung aus Surinam auf Niederländisch


WERELDGEBEDSDAG(GEBED VOOR SURINAME)
 

2.Vrijdag   

God weet wat  in het duister  is,  en het licht  woont bij Hem. Dan.2:22 

Jezus zegt: Ik ben als een licht in de wereld gekomen, opdat een ieder, die in Mij gelooft, niet in de duisternis  blijve. Joh. 12:46


O licht, dat neergekomen is in onze diepe duisternis! 
O Mensenzoon en Hemelheer, schijn ook in onze harten neer!  181:2 Feestb 

Das Losungsbuch 2018 auf Sranan Tongo

Losung auf Sranan Tongo


02.03.18
    Freida 

Gado sabi san e psa na na ini dungru, bika a faya e tan na En. Danyel 2:22

Yesus taki: Mi kon na grontapu leki wan faya, fu meki taki den sma di e bribi ini Mi no tan ini a dungru. Yohanes 12:46

 

We, a gnadeson fu Yesus leti ala En pikin, 

luku si, fa den e brinkri na grontapu môi èn krin.  

Un mu tron pikin fu leti, skeyn na kondre alape, 

meki furu poti sili sabi pe wan helpi de. Aria 41:1 

Flüsse sind übliche Reisewege
Flüsse sind übliche Reisewege
Im Hinterland wird meist kleinbäuerliche Landwirtschaft betrieben
Im Hinterland wird meist kleinbäuerliche Landwirtschaft betrieben
gelebte Vielfalt
gelebte Vielfalt
Reiseimpressionen aus Surinam
Reiseimpressionen aus Surinam
An vielen Flüssen finden sich kleine Dörfer, manche sind aus ehemaligen Missionsstationen mit Schule oder Krankenstation hervorgegangen
An vielen Flüssen finden sich kleine Dörfer, manche sind aus ehemaligen Missionsstationen mit Schule oder Krankenstation hervorgegangen
Reiseimpressionen aus Surinam
Reiseimpressionen aus Surinam
Tropische Blume Heliconia Rostrata
Tropische Blume Heliconia Rostrata
Länder in Mittel- und Südamerika in denen die Losungen zu finden sind
Länder in Mittel- und Südamerika in denen die Losungen zu finden sind