Sonntagsgottesdienst in Utrecht
Sonntagsgottesdienst in Utrecht

Wir freuen uns, dass Sie „zu besuch“ in unsere Gemeinde sind! „Wir“, das sind ungefähr 400 Mitglieder, großenteils mit surinamischen Wurzeln in der ersten und zweiten Generation. Viele leben schon 30-50 Jahre in Holland. Manche besuchen Surinam regelmäßig und haben noch immer Familienangehörige dort. Aber alle haben in der Utrechter Brüdergemeine ein Zuhause gefunden. Wir sind eine warme und aktive Gemeinde, unsere Mitglieder sind Jung und Alt, und alles dazwischen. Wir singen gerne, laut und viel! Nach dem Gottesdienst gibt es oft ein geselliges Zusammentreffen mit etwas leckerem zu Essen. Aber auch unter der Woche sind wir oft in der Kirche, für Versammlungen, verschiedene Aktivitäten - Für viele Surinamer ist es üblich ein wichtige Geburtstagsfeier mit ein Gottesdienst in der Kirche zu beginnen.

Das Losungsbuch haben fast alle Mitglieder. Für Viele ist es das Buch das als erstes am Morgen aufgeschlagen wird. Meistens noch in Bett. Mit einem Auge halb geöffnet werden als erstes die Worte der Bibel gelesen. Für mich war das Kennenlernen der Losungen eine schöne Überraschung. Oft wundere ich mich, wie genau ein Text zu meinem Tag passt. Nicht ‘ein Tag‘, nicht ‘Der Tag in der Welt‘, nein, mein Tag, was mir geschehen ist, persönlich, genau an diesem Tag. Und oft höre ich das Gleiche von unseren Brüder und Schwester (“brada nanga sisa“ auf Surinamisch)

Wir sind stolz darauf, seit drei Jahren Eigentümer der Gebäude unserer Kirche zu sein! Nach langen Jahren der Miete konnten wir die Kirche kaufen und für uns umgestalten. So haben wir die Kirche innen Weiß gestrichen, das Symbol des Lammes hat einen Platz bekommen (Hoch und Zentral, für Jeden zu sehen) und haben wir – wie es in Surinam üblich ist, einen Bibeltext an die Wand geschrieben. Einen Text der von allen Mitgliedern in einer Versammlung gewählt worden ist: Richtet euer Herz zu dem Herrn und dienet ihm allein, so wird er euch erretten (1Samuel 7:31) Jetzt versuchen wir Geld für eine neue Orgel zu sammeln. Weil singen und Musik so ein wichtiger Teil für unser Glaubensleben ist.

Von Utrecht aus Grüßen wir euch allen, mit: “Blesi fu Gado“ (Segen von Gott) Und wenn sie mal in Utrecht sein sollten, kommen Sie vorbei, kosten Sie unsere Erdnusssuppe und singen Sie mit uns zusammen: “Gado wani ala sani musu waka bun gi yu“, das heißt: “Es ist Gottes –und meine- Wünsch das alles dir gut geht!“

Mark de Vos

Pfarrer der Brüdergemeine Utrecht

Die Gemeinde freut sich über die vielen Kinder, die beim Gottesdienst mit dabei sind
Singen ist für das Gemeindeleben sehr wichtig