Bulgarien stockt Losungen auf

„Wir blicken auf ein spannendes Jahr zurück, in dem wir auf unseren Bulgarien-Reisen wieder viel erlebt haben“, berichtet Katja Rath. Die Lehrerin und Übersetzerin der bulgarischen Losungen kam erst vor kurzem zurück nach Deutschland: „Wir konnten nun 35.000 Losungen für 2016 verteilen und  an die Gemeinden weiterleiten“, so die im süddeutschen Murrhardt beheimatete Frau. Ihr Gatte Ernst war bei der im September stattgefundenen Bulgarien-Reise dabei, bei der das Ehepaar, welches sich im Verein „Bulgarienhilfe“ engagiert, die ersten 15.000 Losungsexemplare für 2016 landesweit verteilte. „Auf Grund der hohen Nachfrage konnten wir die Auflage des Jahres 2015 von 45.000 auf 50.000 Losungsbücher aufstocken“, so das süddeutsche Ehepaar.

Verteilung der Losungen in ganz Bulgarien

Bulgarische Losung
Bulgarische Losung

"Wir verteilen bis zu 8.000 Losungen täglich in ganz Bulgarien", berichtet Ernst Rath, Leiter der Bulgarienhilfe. Die Losungsspende unterstützt den Verein mit 2.000 Euro für den Losungsdruck. "Meine Frau Katja übersetzt die Losungen auf Bulgarisch", so Rath. 45.000 Losungsbücher für 2015 wurden bereits gedruckt. Aktuell befindet sich die Familie Rath in Bulgarien. Sie hat sich vorgenommen, bis zu 8.000 Losungen täglich an die größeren Gemeinden und Ortschaften zu verteilen. Die Tour wird die beiden durchs ganze Land führen. Noch immer gibt es viele Menschen dort, die weder die Bibel, noch die Losungen kennen. Vor allem junge Menschen haben in den Freizeiten die Möglichkeit, mit den Losungen vertraut gemacht zu werden. "Jede/r Teilnehmer/in bekommt am Ende ein Losungsbüchlein geschenkt - so nimmt es seinen Weg zu Familie, Freunde, Bekannte und Nachbarn in ganz Bulgarien auf", ergänzt Katja Rath. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.